Salonmusik

Die Salonmusik ist aus der Kammermusik hervorgegangen und hatte ihre Blütezeit um die Jahrhundertwende. Sie überzeugte aufgrund ihrer Leichtigkeit und Eingängigkeit auch den klassikunkundigen Zuhörer und fand im damaligen Bürgertum eine grosse Liebhabergemeinde. Dadurch entstand eine neue Kultur: Zu Matineen, Soireen und Kaffeehauskonzerten sowie auf Transatlantikschiffen und Zeppelinen wurde die klassische Musik aus den Konzertsälen in die Salons geholt. Die Salonmusik verzaubert im Konzert wie auch als Tanzmusik, an nahezu jedem Ort.